Grundlage für ein effektives Training bilden folgende Pilates Prinzipien, die von Joseph Pilates selbst aufgestellt wurden.

1. Zentrierung
Bei den Übungen dreht sich alles um die Körpermitte – das sogenannte Powerhouse. Dieses Kraftzentrum aus Bauch, Rücken- und Gesäßmuskulatur ist bei Pilates Dreh- und Angelpunkt für mehr Energie, Beweglichkeit und eine bessere Körperhaltung.

2. Atmung
Schwerpunkt bei Pilates ist das bewusste Atmen in den seitlichen Brustkorb, die sogenannte Zwerchfellatmung. Nur so kann die Spannung im Powerhouse gehalten werden.

3. Konzentration und Kontrolle
Es ist wichtig, eine Verbindung zwischen Körper und Geist herzustellen. Indem die Aufmerksamkeit auf jede einzelne Bewegung gelenkt wird, erhöhen wir Körperbewusstsein und bewusste Kontrolle.

4. Bewegungsfluss
Jede Bewegung geht fließend und ohne Pause in die nächste über, dadurch arbeiten Knochen und Muskeln sehr effizient. Der Energiefluss im Körper wird angeregt und Verletzungen werden vermieden.

5. Präzision
Jede Übung sollte so präzise wie möglich ausgeführt werden, denn hier zählt Qualität und nicht Quantität.