Nicht zu glauben, aber wahr – die Idee des Trainings entstammt von einem Deutschen – Joseph Hubert Pilates, 1883 in Mönchengladbach geboren.

Bereits in frühen Kindertagen beschäftigte sich Pilates mit fernöstlichen Trainingsmethoden, um daraus die Idee seiner Methode entspringen zu lassen.

In der Zeit des ersten Weltkrieges begann er mit der Entwicklung seines Konzeptes des ganzheitlichen Körpertrainings, da er in einem englischen Internierungslager für die Rehabilitation verletzter Soldaten zuständig war.
Nachdem der erste Weltkrieg vorbei war, kehrte er nach Deutschland zurück. Lange blieb er aber nicht – 1926 zog es ihn nach Amerika. Und zwar für immer.

In New York eröffnete er zusammen mit seiner Frau Clara sein erstes Trainingsstudio. Das war der Beginn von “Pilates”. Wegen der außerordentlichen Effizienz des Trainings gehörten viele Leistungssportler, Tänzer und auch Schauspieler zu seinen Kunden.

Bestätigt durch den enormen Erfolg seiner Methode, entwickelte er sie immer weiter und hat sie zu dem gemacht, was sie heute ist – “Die Balance zwischen Körper und Geist”.